Lesung in der Justizvollzugsanstalt Ulm

Unsere Lesung in der Justizvollzugsanstallt war ein voller Erfolg.
Die Südwestpresse hat auch einen schönen Artikel darüber verfasst.


Seit langer Zeit schlummerte in meiner Ideenmappe ein Projekt, einmal in einer JVA für die Insassen eine Lesung zu organisieren. Es war ein langer Weg, bis sie wegen der verständlichen Sicherheitsmaßnahmen realisiert werden konnte.

Nach anfänglichem Zögern konnte ich die Seelsorgerin, die meine Ansprechpartnerin war, für meine Idee erwärmen.

So fand eine Lesung mit den Ulmer Autoren an einem besonderen Ort statt. Krimis lasen außer mir noch Tanja Petit, Dietmar Herzog und Adi Hübel. Etwa zwanzig Männer lauschten den spannenden Geschichten und waren begeistert. Untermalt wurde die Lesung mit Musik von Heinz Schmid, der mit seinem Akkordeon dem Abend die richtige Würze verlieh.

Ich bin sicher, dass wir den Männern mit diesem Abend ein paar Glücksmomente geschenkt haben.    

Renate Runge

Dieser Beitrag wurde unter Lesung, Vereinsleben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.