Schreiben an ungewöhnlichen Orten

Schreiben an ungewöhnlichen Orten

Am Samstag, 29. April hatte der Vorstand der Ulmer Autoren e.V. zum „Schreiben an ungewöhnlichen Orten“ eingeladen.
Dietmar Herzog, der Vorsitzende, Renate Runge und Adi Hübel suchten sich im Museum für Bildende Kunst im Landkreis, Oberfahlheim wo der Künstler Alfons Alt zum Thema HEIMATLICHT zur Zeit ausstellt, ein ruhiges Plätzchen. Für die drei Schreibenden boten die Exponate eine wunderbare Inspiration.
Die Ergebnisse ihres mehrstündigen Aufenthalts werden die drei AutorInnen am 21.5.2017 um 17.00 Uhr bei einer Lesung im Museum vorstellen.


Zwei Fotos von diesem Schreibtermin: Dietmar Herzog, Renate Runge.

Dieser Beitrag wurde unter Lesung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.